www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Soul & R&B Alben und EPs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und wenn Du Dich für die neusten und hottest R&B und Soul Songs interessierst, schalte am Freitag um 19 Uhr unser Webradio “crazy4music” ein. Und alle 14 Tage gibt es dort am Freitag ab 23 Uhr die schwärzeste Nacht mit Klassikern und Raritäten aus der weltweiten Funk & Soul Szene! Go For It, Baby-Bubba!

Übersicht

Neue CDs

Genres

Web Radio

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Cassey Doreen

 

 

 

M.F.S.B. “THE DEFINITIVE COLLECTION”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

MFSB - The Definitive Collection

MFSB - The Definitive Collection

Tracklisting CD 1:

01. Zack’s Fanfare # 2
02. T.S.O.P. (feat. The Three Degrees)
03. Love Is The Message
04. Sexy
05. Philadelphia Freedom
06. Family Affair
07. K-Jee
08. Get Down With The Philly Sound
09. Back Stabbers
10. Bitter Sweet
11. T.L.C. (Tender Lovin’ Care)
12. Brothers And Sisters
13. The Zip
14. Lay In Low
15. My Mood
16. South Philly
17. MFSB

Tracklisting CD 1:

01. Zack’s Fanfare
02. Let’s Clean Up The Ghetto
03. Dance With Me Tonight
04. Let’s Party Down
05. Myxsteries Of The World
06. Manhattan Skyline
07. Summertime
08. Sunnin’ And Funnin’
09. Picnic In The Park
10. We Got The Time
11. To Be In Love
12. Tell Me Why
13. Fortune Teller
14. Old San Juan (Live Version)
15. Freddie’s Dead

Label: Cherry Red Records

PHILLY SOUL OLDIE

Für Fans von: The O’Jays - Herold Melvin & The Blue Notes

USA

Was der „Mother Father Gentleman“ im Jahr 2014 war, das waren in den 70er Jahren „Mother Father Sister Brother“ gewesen. Der südkoreanische Rapper Psy feierte mit dem erstgenannten Song den Nachfolgehit des „Gangnam Style“-Knallers. Das Studioprojekt MFSB hatte Mitte der 70er einen internationalen Megahit mit der wegweisenden halbinstrumentalen Genre-Hymne „T.S.O.P.“, gleichbedeutend die Abkürzung für „The Sound Of Philadelphia“. Der Song wurde seinerzeit vom Gesang der „Three Degrees“ veredelt, die ihrerseit im Winter davor weltweit die Diskotheken erobert hatten mit dem Song „Dirty Old Man“. Nach dem „T.S.O.P.“-Hit kam die Karriere der Mädels im Zuge der weltweit einsetzenden Phillysoul-Welle so richtig ins Rollen. Ganz oben auf der Hauptwoge fuhren Acts wie Barry White, Gloria Gaynor, The O’Jays, Herold Melvin oder The Spinners einige ihrer erfolgreichsten Hits ein, bis dann Ende 1977 das einsetzende „Saturday Night Fever“ die oft nur auf dem Dancefloor geschätzte Musik so richtig kommerzialisierte. Bei den meisten der Philly-Soul-Projekten hatte das legendäre Produzenten-Duo Kenneth Gamble und Leon Huff seine Finger im Spiel. Für das Projekt waren abwechsungsweise oft bis zu 30 genre-affine Instrumentalisten im Studio, gab es dann diverse Auseinandersetzungen wegen – wie so oft – der Finanzen und einige MFSB-Musiker gründeten danach das „Salsoul Orchestra“, das seinerzeit in der Folge ebenfalls ein paar TOP-20-Erfolge feierte, aber das ist eine komplett andere Geschichte.

Für die jüngeren Soul- und R&B-Fans gibt es mit dem Doppel-Album „The Definitive Collection“ jetzt die Möglichkeit, die Ursprünge des damaligen Phillysoul-Hypes nachzuvollziehen mit großartigen Stücken wie „Freddie’s Dead“, „Picnic In The Park“ oder „Love In The Message“ – einige der hier vorgestellten 32 Lieder dürften vor allem Hip Hop Fans irgendwo bekannt vorkommen, denn die meisten Phillysoul-Instrumentals boten massenweise Stoff für Samples und Grooves für Produzenten, die auf der Suche nach nostalgischen Beats waren. Highlights/Anspieltipps neben dem auch heute noch bombastisch-nostalgisch klingenden „T.S.O.P.“-Signature-Song (den ich übrigens jahrelang als Eröffnungsstück bei meinen DJ-Veranstaltungen und gleichzeitig als Überleitung zum moderaten 115 bpm-Disco-Fox-Einstieg verwendet habe *)  die Stücke „Love Is The Message“, „Sexy“, die romantic-soulige Cover Version des „O-Jays“-Klassikers „Back Stabbers“ mit einem knackigen Gitarrensolo von Reggie Lucas (der Musiker war neben seinen vielfältigen Produktionstätigkeiten auch oft unterwegs auf den weltweiten Bühnen, u. a. in der Band von Miles Davis), „Brothers And Sisters“, das in mittlerem Tempo relaxt groovende Slap-Funk-Monster „Mysteries Of The World“ (Larry Moore am Bass und Evan Solot und Larry McKenna mit einem coolen Trompeten- respektive Saxophon-Solo), die sonnige Phillysoul-Perle „Sunnin And Funnin“ (mit Barbara Ingram im Backing Chor, die Sängerin hat später auch für Stevie Wonder, Sister Sledge und Grace Jones gesungen) sowie das soul-jazzige „Love Is The Message“, das wie die meisten der Tracks in der Album-Langfassung vorliegt und gerade hier zeigen die TOP Musiker in ausgedehnten Jams, das sie damals zur Genre-Elite gehörten. Wer auf die Musik von Gershwin steht, hört hier die schnellste Version ever des bluesigen Klassikers “Summertime” und wer’s funky und instrumental liebt, bekommt mit „The Definitive Collection“ ein erstklassiges Zeitdokument einer lange vergangenen Epoche.

VÖ: 08.03.18

Verfügbar:  2-CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Englische Infos zum Projekt: https://en.wikipedia.org/wiki/MFSB

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxx

xxxx

xxxxx

xxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Sammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

To the Top

Neue CDs

Startseite

Impressum

Datenschutz